• #
  • #
  • #
  • #

Im Fokus: Die DEHECK Destillerie

 
   
 

Die Destillerie und Likörmanufaktur Deheck zählt zu den erfolgreichsten Premiumbrennereien Deutschlands und des angrenzenden Auslands, was zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen belegen.

 

Bestes Prämierungsjahr für Deheck - Dritter Staatsehrenpreis in Folge
17.07.2014

Wie bereits in den Jahren 2012 und 2013 wurde die Destillerie und Likörmanufaktur Deheck aus Gau-Odernheim als landesweit erfolgreichster Teilnehmer überhaupt bei der Landesprämierung für Edelbrände 2014 ausgezeichnet. Mit 15 Gold-, 38 Silber- und 8 Bronzemedaillen wurde an die glänzenden Vorjahresresultate angeknüpft und erneut mit dem Staatsehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz gekrönt. In den ersten beiden Aprilwochen hatten 107 Brenner und Stoffbesitzer aus ganz Rheinland-Pfalz 839 Destillate bei der Landwirtschaftskammer eingereicht, davon kamen 567 Anstellungen aus den Regionen Rheinhessen und Pfalz. Nach eingehender Prüfung der verdeckten Proben vergaben die geschulten Jurymitglieder bei der diesjährigen Prämierung hier 151 Gold-, 235 Silber- und 122 Bronzemedaillen.

Karl-Peter Deheck konnte aus der Hand von Kammerpräsident Ökonomierat Norbert Schindler insgesamt 61 Medaillen für ihre Erzeugnisse entgegen nehmen. In der Kategorie Steinobst stellte darüber hinaus Dehecks Safir Kirschbrand einen von vier Siegerbränden des Jahres. Das großartige betriebliche Gesamtergebnis führte die Destillerie und Likörmanufaktur aus Gau-Odernheim als Punktbeste an die Spitze der Premiumbetriebe des Landes, dokumentiert durch den Staatsehrenpreis, den bei einer Feierstunde im pfälzischen Landau Staatssekretär Dr. Thomas Griese in Vertretung von Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken überreichte.

Mit dem hervorragenden Abschneiden bei der Landesprämierung krönte die Destillerie aus Gau- Odernheim ihr bislang bestes Prämierungsjahr. Zuvor wurde sie bei der Internationalen Edelbrandmeisterschaft Destillata in Salzburg bereits zum zweiten Mal in den sogenannten Kreis der Auserwählten aufgenommen. Bei dem Wettbewerb, der als Europameisterschaft der Edelbrenner gilt, wurde Deheck dreimal Sortensieger: Schokolikör mit Eisminze 'Nach 8', JoJo Zwetschgenbrand und Chardonnay Tresterbrand. Dazu kamen dann noch 4 goldene, 10 silberne und 11 bronzene Medaillen.

Schließlich schaffte es der Gau Odernheimer Familienbetrieb, in dem sich die Tochter der Besitzer, Barbara Deheck, nach in Bollschweil (Baden Württemberg) erfolgreich abgeschlossener Ausbildung seit April Edelbrandsommelier nennen darf, bei der Internationalen DLG Qualitätsprüfung zwei Spitzenplatzierungen. Mit Gold prämiert wurden die Sorten Erdbeer-Chili Likör und Alte Pflaume.

 
 

Landesprämierung 2013 - Zweiter Staatsehrenpreis in Folge
Landau

Wie schon im vergangenen Jahr wurde die Destillerie und Likörmanufaktur Deheck aus Gau-Odernheim als landesweit erfolgreichster Teilnehmer überhaupt bei der Landesprämierung für Edelbrände 2013 ausgezeichnet. Mit 34 Gold-, 27 Silber- und 3 Bronzemedaillen wurde das glänzende Vorjahresresultat noch einmal übertroffen und erneut mit dem Staatsehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz gekrönt.

In den ersten beiden Aprilwochen hatten 100 Brenner und Stoffbesitzer aus ganz Rheinland-Pfalz 850 Destillate bei der Landwirtschaftskammer eingereicht, davon kamen 541 Anstellungen aus den Regionen Rheinhessen und Pfalz. Nach eingehender Prüfung der verdeckten Proben vergaben die geschulten Jurymitglieder bei der diesjährigen Prämierung hier 188 Gold-, 190 Silber- und 98 Bronzemedaillen.

Kornelia, Barbara und Karl-Peter Deheck konnten aus der Hand von Kammerpräsident Ökonomierat Norbert Schindler insgesamt 64 Medaillen für ihre Erzeugnisse entgegen nehmen. Das großartige betriebliche Gesamtergebnis führte die Destillerie und Likörmanufaktur aus Gau-Odernheim als Punktbeste an die Spitze der Premiumbetriebe des Landes, dokumentiert durch den Staatsehrenpreis, den bei einer Feierstunde im pfälzischen Landau Dr. Werner Dahmen, in Vertretung von Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken gekommen, überreichte.

 
 

DESTILLATA 2013: Deheck stellt Sieger-Likör des Jahres
Wien, 02.05.2013

Zum Treffen der Meisterdestillateure in Wien reisten aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Ungarn, den Niederlanden und der Slowakei die die besten Edelbrenner in das ehemalige Zentrum des Salzhandels zur Edelbrandmeisterschaft Destillata 2013. Zum dritten Mal bei dem europäischen Wettbewerb der Spitzenklasse dabei: Die Destillerie und Likörmanufaktur Deheck aus Gau-Odernheim, die sich erneut in der Spitzen-gruppe platzieren konnte.

Das traditionell hohe Niveau der österreichischen Betriebe macht es für Brenner aus anderen Ländern besonders attraktiv, sich an diesem Qualitätswettbewerb zu beteiligen. 163 Betriebe mit 1.555 eingereichten Produkten waren bei der diesjährigen Destillata-Prämierung bester Spirituosen dabei. Entsprechend groß war damit auch der Konkurrenzdruck an der Spitze. Mehr als 300 internationale Gäste waren bei der Destillata Gala anwesend, als verkündet wurde, dass Dehecks Likör NACH ACHT, eine Kreation von Schoko und Eisminze, zum Sieger-Likör des Jahres gewählt wurde.

Mit weiteren sechs Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen gehörte die Destillerie und Likörmanufaktur schließlich zu den erfolgreichsten Teilnehmern der Destillate 2013 und schaffte neben sechs Brennern aus Österreich und je einem aus Ungarn und Deutschland erstmals die Aufnahme in den "Kreis der auserwählten Destillerien".

 
 
 
 

Landesprämierung 2012 - Mit Staatsehrenpreis und Medaillen ausgezeichnet
Landau, 10.07.2012

Als landesweit erfolgreichster Teilnehmer überhaupt wurde die Destillerie und Likörmanufaktur Deheck aus Gau-Odernheim bei der diesjährigen Landesprämierung für Edelbrände ausgezeichnet. Der Glanz von insgesamt 21 Gold-, 25 Silber- und 16 Bronzemedaillen wurde noch überstrahlt vom Staatsehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz.

In den ersten beiden Aprilwochen hatten 124 Brenner und Stoffbesitzer 942 Destillate aus ganz Rheinland-Pfalz bei der Landwirtschaftskammer eingereicht, davon 621 Anstellungen von 73 Betrieben aus der Region Pfalz und Rheinhessen, aber auch einige aus Hessen, Baden-Württemberg und Saarland. Zwei Staatsehrenpreise und die Ehrenpreise des Bauern- und Winzerverbandes, des Brennerverbandes sowie von sechs Landkreisen gingen an die insgesamt zehn Betriebe mit der besten Betriebsleistung 2012.

Kornelia und Karl-Peter Deheck konnten aus der Hand von Kammerpräsident Ökonomierat Norbert Schindler insgesamt 62 Medaillen für ihre Erzeugnisse entgegen nehmen. Das großartige betriebliche Gesamtergebnis führte die Destillerie und Likörmanufaktur aus Gau-Odernheim als Punktbeste an die Spitze der Premiumbetriebe des Landes, dokumentiert durch den Staatsehrenpreis, den bei einer Feierstunde im pfälzischen Landau Dr. Werner Dahmen, in Vertretung von Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken gekommen, überreichte.

 
 

DESTILLATA 2012: Deheck stellt den Likör des Jahres
Hall/Tirol, 11.03.2012

Hochkarätiges Treffen der Meisterdestillateure in Hall bei Innsbruck: Aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Ungarn, den Niederlanden und der Slowakei reisten die Destillateure in das ehemalige Zentrum des Salzhandels und erwarteten mit Spannung die Ergebnisse der Edelbrandmeisterschaft Destillata 2012. Zum zweiten Mal bei dem europäischen Wettbewerb der Spitzenklasse dabei: Die Destillerie und Likörmanufaktur Deheck aus Gau-Odernheim, die sich erneut in der Spitzengruppe platzieren konnte.

Das traditionell hohe Niveau der österreichischen Betriebe macht es für Brenner aus anderen Ländern besonders attraktiv, sich an diesem Qualitätswettbewerb zu beteiligen. 187 Betriebe aus 10 Nationen nahmen an der Destillata-Prämierung bester Spirituosen 2012 teil. Mit 1662 eingereichten Produkten konnte ein Rekordjahr verzeichnet werden. Entsprechend groß war damit auch der Konkurrenzdruck an der Spitze. Mehr als 300 internationale Gäste waren bei der Destillata Gala anwesend, als verkündet wurde, dass Dehecks Likör NACH ACHT, eine Kreation von Schoko und Eisminze, zum Likör des Jahres gewählt wurde. Nachdem der Bestseller im vergangenen Jahr die Höchstpunktzahl und eine Goldmedaille bei der Landesprämierung Rheinland-Pfalz erringen konnte, gehört die Likörspezialität zu den höchstdekorierten überhaupt.

 
 
 
  2011  
 

Folgende Preise konnten unsere Produktebei DEM österreichischen Spirituosenwettbewerb erzielen:

Goldmedaille Likör Frucht
Sortensieger Likör Sonstige
Goldmedaille
Silbermedaille Likör Frucht
Silbermedaille Grappe etc
Silbermedaille
Bronzemedaille
    

Sweet Fire
Café Arabia
Tresterbrand Sauvignon blanc
Quetsch de Canelle Yellow Hell
XO Weinbrand
Vodka
Waldbeere

171 Betriebe aus 12 Nationen traten zur diesjährigen Edelbrand-Meisterschaft Destillata im ober­österreichischen Bag Ischl an und stellten mehr als 1500 Produkte der verdeckten Verkostung durch die Destillata-Fachjury. Mit einer Punktzahl von 3,81 - von im Idealfall erreichbaren 5,0 - im Durchschnitt aller Wertungen schaffte es die Destillerie und Likörmanufaktur Deheck in die Gruppe "Sehr gute Qualität", die zum Elitekreis europäischer Spitzendestillerien gehört.

ISW:
Goldmedaillen für Quetsch de Canelle und unseren Zigarrenbrand, Silbermedaille für Sweet Fire